„Keter haBajit – Die Krone des Hauses“

Die jüdische Frau zwischen Anspruch und Realität  Vortrag von Michaela Rychlà Beginn: 14.30 Uhr Anschließend: „Die Frau im Koran“  Vortrag von Gönül Yerli Beginn: 16.30 Uhr Mitveranstalter: Karmelitenkloster Reisach, Bildungswerk Rosenheim e.V., Evangelisches Bildungswerk Rosenheim-Ebersberg e.V. Ort: Kloster Reisach, Klosterweg 20, 83080 Oberaudorf (Anfahrt: Auto: Autobahn A93 Richtung Kufstein/Innsbruck; Ausfahrt Oberaudorf. Bahn: Zug Richtung Kufstein; … [Erfahren Sie mehr…]

Judentum in München: „Spuren christlich-jüdischer Geschichte“

Gespräch mit Dr. Roland Götz, Archivoberrat i.K. Kooperationspartner: Erzdiözese München-Freising Ort: Archiv des Erzbistums München und Freising, Karmeliterstraße 1 (Eingang Pacellistraße), 80333 München Anfahrt: U 4/5, S1-8 Stachus; Straßenbahn 19, Lenbachplatz Beginn: 19.00 Uhr Eintritt: frei Anmeldeschluss: bis 30. März 2017; Mail: info@gcjz-m.de; oder Tel. 089 – 5947 20

Die Trennung der Wege – „Vom Judentum zum Christentum“

Vortrag von Prof. Dr. Pierfelice Tagliacarne Mitveranstalter: Karmelitenkloster Reisach, Bildungswerk Rosenheim e.V., Evangelisches Bildungswerk Rosenheim-Ebersberg e.V. Ort: Kloster Reisach, Klosterweg 20, 83080 Oberaudorf (Anfahrt: Auto: Autobahn A93 Richtung Kufstein/Innsbruck; Ausfahrt Oberaudorf. Bahn: Zug Richtung Kufstein; Haltestelle Oberaudorf (Taxi, Bus, zuFuß). Beginn: 19.30 Uhr Eintritt: frei

Hans Winterberg (1901-1991) – ein jüdischer Prager Komponist und seine Wiederentdeckung

Gesprächskonzert mit seinem Enkel Peter Kreitmeir und der Pianistin Brigitte Helbig. Moderation: Prof. Dr. Andreas Otto Weber. Der Komponist Hans Winterberg, Überlebender des Ghetto Theresienstadt, kam 1947 als Vertriebener nach Bayern, wo er beim Bayr. Rundfunk und am Richard-Strauss-Konservatorium tätig war. Sein Enkel beschäftigt sich seit 6 Jahren mit seinem Werk und seiner Lebensgeschichte. Brigitte … [Erfahren Sie mehr…]

Schabbat-Eröffnung mit traditionellem Abendessen (Kabbalat-Schabbat-Feier)

Erklärende Worte: Rabbiner Steven E. Langnas Veranstaltungsort: Israelitische Kultusgemeinde: Synagoge und Restaurant Einstein, St.-Jakobs- Platz 18 (U 3/6 und S 1-8 Marienplatz) Herren mit Kopfbedeckung, angemessene Kleidung Gedeck pro Person: 30.- Euro incl. Getränke Nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich Bitte beachten Sie: schriftliche Anmeldung bis 27. Februar, Einzahlung nach erfolgter Bestätigung durch die Geschäftsstelle GcjZ bis … [Erfahren Sie mehr…]

»Mischpoke!« – Buchpräsentation mit Marcia Zuckermann

Buchpräsentation mit Marcia Zuckermann Musikalische Umrahmung: Tania Alon Was scheinbar harmlos als Familienroman à la jüdische Buddenbrooks beginnt, erweist sich als eindringliches Tableau über 150 Jahre deutsch-jüdische Geschichte: Samuel Kohanim, Oberhaupt einer der ältesten jüdischen Familien im westpreußischen Osche, ist durchschnittliches Unglück gewöhnt. Seine Frau Mindel, schroff und wortkarg von Natur, schenkt ihm 18 Kinder, … [Erfahren Sie mehr…]

»The Last Laugh« – Dokumentarfilm von Ferne Pearlstein, USA 2016, 85 min.

Dokumentarfilm von Ferne Pearlstein, USA 2016, 85 min. Darf man auch über den Holocaust Witze machen? Ferne Pearlstein hat dazu jüdische Komiker und Prominente befragt, u. a. Mel Brooks, Sarah Silverman, Rob Reiner und die 90-jährige Holocaust-Überlebende Renee Firestone (ergänzt durch historische Filmclips und Archivmaterial): mit ernsten Zwischentönen und treffsicheren Pointen Nachgespräch mit Louis Lewitan (Dipl.-Psychologe, … [Erfahren Sie mehr…]

„I was your man“ – eine literarisch-musikalische Erinnerung an Leonard Cohen

Mit Thomas Kraft (Lesung), Laura Wachter (Gesang) und Steven Lichtenwimmer (Gitarre). Seine Stimme war wie keine andere. Wenn Leonard Cohen, der schwarze Romantiker unter den Hippies sang, gab er dem Schmerz eine Grenze. In seinen Gedichten und Songs brachte er Schönheit, Liebe und Einsamkeit zusammen, gab ihnen eine Melodie und berührte die Menschen damit auf eine … [Erfahren Sie mehr…]

Festliche Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit 2017

Woche der Brüderlichkeit 2017 :„Nun gehe hin und lerne“ Seit 1952 veranstalten die Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit im März eines jeden Jahres die Woche der Brüderlichkeit. Aus diesem Anlass finden auch in München Veranstaltungen statt, um auf die Zielsetzung der Gesellschaften und auf ihr jeweiliges Jahresthema hinzuweisen. Deutschlandweit setzen sich über 80 Gesellschaften für Christlich-Jüdische … [Erfahren Sie mehr…]