Zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus 2020

Gespräch mit der Zeitzeugin Dr. Eva Umlauf

In Kooperation mit: Jüdisches Museum München, Liberale jüdische Gemeinde München Beth
Shalom und Europäische Janusz Korczak Akademie

Ort: Jüdisches Museum München, St.-Jakobs-Platz 16
Anfahrt: S 1-8 Marienplatz, zu Fuß 500m oder U 1/2/3/6 und Tram 16/17/18/27 Sendlinger Tor,
zu Fuß 500m.
Anmeldung: nicht erforderlich
Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt: frei


Fr. Oswald und Zeitzeugin Dr. Eva Umlauf


Dr. Eva Umlauf mit unserem Vorstand Dr. Jan Mühlstein

 

Advent-Chanukka-Feier

Anmeldung erforderlich über GcjZ: Tel. 59 47 20 oder info@gcjz-m.de

Ort: CVJM München: Christlicher Verein Junger Menschen München e.V., Landwehrstr. 13, 80336 München
Anfahrt: Hauptbahnhof oder Stachus zu Fuß 550 m
Beginn: 16.30 Uhr am Sonntag, 8. Dezember 2019

Begrüßungsrede von Schatzmeister Stephan Römer

 

 

 

 

 

 

Dr. Andreas Renz

 

 

 

 

 

 

Gemeinderabbiner Shmuel Aharon Brodman und Musiker Karsten Troyke

 

 

 

 

Schlussworte Reiner Schübel

Essen ist meine Leibspeise – Ein Einblick in die jüdischen Speisevorschriften und die kulinarische Tradition

Vortrag: Rabbiner Steven E. Langnas

Ohne zu essen können wir nicht leben. Warum gibt es im Judentum bestimmte Speisevor- schriften? Wie werden sie im Alltagsleben praktiziert und was für einen Einfluss haben sie auf jüdische kulinarische Traditionen? Was ist typisches jüdisches Essen?
In Kooperation mit: Christuskirche, Pfarrei St. Theresia, Evangelisches Bildungswerk München e.V., Münchner Bildungswerk e.V.

Ort: Gemeindesaal der Christuskirche, Dom-Pedro-Platz 5, 80637 München
Beginn: 19.30 Uhr am Mittwoch, 27. November 2019
Eintritt: frei

 

„Den Willen unseres Vaters im Himmel tun“ – Zum aktuellen Stand des jüdisch-christlichen Dialogs.

Vortrag: Dr. Andreas Renz. Leiter des Fachbereichs Dialog der Religionen im Ordinariat München, Kath. Vorsitzender der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit München.
In den letzten Jahren sind zwei bemerkenswerte Dialogerklärungen seitens jüdisch-orthodoxer Rabbiner veröffentlicht worden. Der Vortrag stellt diese vor und fragt nach deren Bedeutung für das jüdisch-christliche Verhältnis. Irritationen nicht nur auf jüdischer Seite dagegen hat Mitte 2018 ein Aufsatz des emeritierten Papstes Benedikt XVI. ausgelöst. Der Referent wird kritisch auf die Aussagen, Motive und Reaktionen eingehen.
In Kooperation mit: Pfarrverband Brannenburg-Flintsbach, Kirchengemeinde Brannenburg, Bildungswerk Rosenheim e.V., Kath. Erwachsenenbildung, Evangelisches Bildungswerk Rosenheim-Ebersberg e.V.

Ort: Pfarrei Christkönig, Kirchenstr. 26, 83098 Brannenburg-Degerndorf
Anfahrt: Auto: Autobahn A8 Richtung Salzburg/ A93 Richtung Kufstein/Innsbruck; Ausfahrt (58) Brannenburg, Richtung Brannenburg/Degerndorf/Flintsbach/Nußdorf a. Inn.; Nußdorfer Str. folgen bis Kirchenstraße. Bahn: Richtung Kufstein; Haltestelle Brannenburg (zu Fuß 1,0 km)
Beginn: 19.30 Uhr am Montag, 11. November 2019
Eintritt: frei

Mitgliederversammlung

Im Anschluss (ab 20.00 Uhr – auch für Nichtmitglieder): „Wunder, Witz und weise Worte“: Geschichten von Moira Thiele und Klezmer Musik (Bartek Stanczyk und Kathrin Lehmann Klarinette)

Ort: Im Korbiniansaal, Lämmerstr. 3, 80335 München
(am Hauptbahnhof, im Haus des Caritasverbandes der Erzdiözese München und Freising e.V.)

Uhrzeit: Für Mitglieder um 19.00 Uhr am Dienstag, 5. November 2019, für Nichtmitglieder ab 20.00 Uhr

 

Frau Franz mit der Urkunde zum Ehrenmitglied

 

Moira Thiele, Klarinettist Florian Ewald, Bartek Stanczyk